Wir sind rund um die Uhr für Sie da!Service-Nummer: 07161 -96 86 00

Aktuelle Informationen

Sehr geehrte Besucher*innen,
wir haben unsere Zutritts- und Besuchsregeln entsprechend der aktuellen bundesrechtlichen
Corona-Schutzmaßnahmen angepasst. Die aktuellen Voraussetzungen für einen Besuch sind:

  •  Die Besucherkarte muss zur Kontaktpersonennachverfolgung ausgefüllt werden.
  • Der Zutritt zur Einrichtung ist, unabhängig des Impfstatus, nur mit negativem Corona-Test zulässig. Dieser darf nicht älter sein als 24 Std. bei einem Schnelltest oder 48 Std. bei einem PCR Test.
  • Besucher*innen haben ihr Testergebnis bei Zutritt zu der Einrichtung dem Personal vorzulegen. Ein Selbsttest hat keine Gültigkeit.
  • Die hausinterne „Bescheinigung über das Ergebnis des Antigentests auf SARS-CoV-2“ dürfen Sie nur für den Besuch in Einrichtungen der Wilhelmshilfe (entsprechend § 4 TestV) verwenden und nicht, um sich Zutritt zu anderen Orten zu verschaffen.
  • Die Testpflicht entfällt für Kinder unter 6 Jahre sowie für Kinder bis 12 Jahre während der Schulzeit.
  • Nicht geimpfte oder nicht genesene Bewohner*innen dürfen sich in der Warnstufe mit maximal 5 nicht immunisierten, volljährigen Personen treffen Alarmstufe mit maximal einer nicht immunisierten, volljährigen Person treffen
  • Händedesinfektion vor dem Betreten und nach dem Verlassen der Einrichtung bzw. des Bewohner- oder Besucherbereichs.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit und zu jeder Person einzuhalten.
  • Sie können sich entscheiden, ob Sie im Bewohnerzimmer, wenn Ihr Angehöriger vollständig geimpft oder genesen ist, auf den Abstand zu verzichten.
  • Während des gesamten Besuchs ist in den Innenräumen eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Das Infektionsrisiko kann nur reduziert und nicht völlig ausgeschlossen werden.

Besuchsverbot:
- wenn Sie einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen
- wenn Sie Erkältungssymptome oder erhöhte Temperatur haben: z.B. Fieber (ab 37,5°C), neu
auftretender Husten, Geruchs- und Geschmacksstörung, Atemnot.

Als Besucher*in tragen Sie Verantwortung für die Einhaltung und Umsetzung dieser Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen. Ein Verstoß stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann zur Anzeige gebracht werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ankündigung: Ab Montag 29. November geänderte Besuchszeiten

Wir müssen – zunächst wieder – Besuchszeiten einführen. Zum einen werden wir von der Politik und dem RKI aufgefordert, Kontakte zu reduzieren. Zumanderen sind wir nach Gesetz* verpflichtet, die Zugangsnachweise aktiv zu kontrollieren und Besuchertestungen durchzuführen.
Wir versuchen, die Öffnungszeiten mit externen Mitarbeiter*innen abzudecken und wenn möglich, schrittweise auszudehnen.

Vor diesem Hintergrund können wir zunächst ab Montag, den 29.11.21 nur von 14:00-17:00 Uhr und Mo – Mi – Fr öffnen. Ausnahmen sind möglich, auch am Wochenende, nach vorheriger Absprache mit der Einrichtungsleitung. Wir bitten Sie DRINGEND, die öffentlichen Testmöglichkeiten zu nutzen. Bitte bedenken Sie,dass Mitarbeiter*innen, die diese Tätigkeiten übernehmen, NICHT mehr für die Bewohnerversorgung zur Verfügung stehen. Wenn Sie uns unterstützen können, dann nehmen Sie Kontakt mit der Einrichtungsleitung auf.


*Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (22.11.2021)

Vielen Dank für Ihr Verständnis.